Schulordnung

Die Schulordnung des TRG

Allgemeine Zielsetzungen

Am Tilman-Riemenschneider-Gymnasium Osterode am Harz arbeiten viele Menschen zusammen; sie sind aufeinander angewiesen. Damit das Zusammenleben an unserer Schule gelingt, werden Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer sowie Eltern aufgerufen, beider demokratischen Gestaltung des Schullebens zusammenzuwirken und Verantwortung zu übernehmen. Grundsätzlich soll das Tilman-Riemenschneider-Gymnasium Osterode am Harz eine menschliche und gewaltfreie Schule sein, in der die Würde und die Individualität aller Beteiligten geachtet und geschützt wird; es soll eine gerechte Schule sein, in der jeder eine faire Behandlung erwarten darf; es soll eine gesundheits- und umweltbewusste Schule sein, in der mit Menschen, Natur und Umwelt sorgsam umgegangen wird. Damit diese Ziele erreicht werden und ein freundliches, rücksichtsvolles und verantwortungsvolles Miteinander möglich ist, müssen alle bereit sein, ihre eigene Freiheit zugunsten der anderen etwas einzuschränken. Dazu gehören angemessene Ausdrucksweise und angemessene Bekleidung. Um eine reibungslose Zusammenarbeit zu ermöglichen, haben Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrerinnen und Lehrer Grundregeln zusammengestellt, denen die Gesamtkonferenz am 1. Juli 2004 zugestimmt hat. Diese Grundregeln sind mehrfach aktualisert worden, die letzte Überarbeitung wurde im Dezember 2015 vorgenommen.

Dokumente

 

Kommentare sind geschlossen.