Armentières, Frankreich

Armentières

Die Partnerschaft zwischen Osterode am Harz und der nordfranzösischen Stadt Armentières blickt auf eine lange Tradition zurück. Bereits im Jahr 1963 entstand im Rahmen des Élysee-Vertrags diese Freundschaft, die auch für unser Gymnasium eine zentrale Rolle spielt.

  • Eindrücke vom Austausch 2018 in Osterode
  • T-Shirts und Buttons-Projekt
  • T-Shirts und Buttons-Projekt
  • Besuch des Phaeno in Wolfsburg
  • 55. Jahrestag des Élysée-Vertrages
  • Tennispass-Projekt
  • Tennispass-Projekt
  • Schlittschuhlaufen in Braunlage
  • Schlittschuhlaufen in Braunlage

 

 

FranzösischschülerInnen der 9. Klassen haben derzeit die Möglichkeit, am Schüleraustausch mit Armentières teilzunehmen. Es gilt zunächst, das Anmeldeformular mit Steckbrief auszufüllen, damit eine Zuordnung der Austauschpartner nach Interessen vorgenommen werden kann. Nach der Zuordnung treten die Austauschpartner beispielsweise über E-Mail in Kontakt und beschnuppern einander von fern, bevor im Winter die französische Gruppe anreist. Zuvor jedoch haben die deutschen Gastfamilien noch Gelegenheit, auf einem Informationsabend in der Schule offene Fragen zu klären, damit einem Gelingen des Austauschs nichts im Wege steht. An diesem Abend wird ebenfalls das Programm der Woche in Osterode vorgestellt, welches wir gemeinsam mit der Stadt ausarbeiten.

Der erste persönliche Kontakt bei der Begrüßung in der Mensa des Tilman-Riemenschneider-Gymnasiums ist immer ein aufregender Moment. Das Wochenende verbringen die französischen GastschülerInnen in den jeweiligen Gastfamilien, das Programm der restlichen Woche variiert von Empfang im Rathaus und Teilnahme am Unterricht über Projekte und Ausflüge. Der Abschied am Ende der Woche fällt so manchem nicht leicht, doch schon im Frühjahr findet der Gegenbesuch der deutschen Schülergruppe in Armentières statt. Nun können unsere Schülerinnen und Schüler den französischen Alltag in Gastfamilie und Schule kennenlernen, in die französische Sprache abtauchen und den schönen Norden Frankreichs entdecken.

  • Eindrücke vom Besuch in Armentières 2018
  • Nach neunstündiger Busfahrt wird unsere Gruppe bestehend aus 20 Schülerinnen und Schülern aus den 9. und 10. Klassen und Frau Schröder und Frau Masselot offiziell im Rathaus von Armentières empfangen.
  • Michelle und Caroline halten die Rede für unsere Gruppe, wofür sie einen großen Beifall bekommen, nicht nur von M. Monpays, der ebenfalls im Bild zu sehen ist.
  • Die erste Unternehmung mit unseren französischen Austauschpartnern geht nach Boulogne-sur-Mer.
  • Besuch des Aquariums Nausicaa in Boulogne.
  • Lebendige Biologiestunde im Collège Desrousseaux mit M. Cajetan.
  • Unser zweiter Ausflug geht nach Nielles-les-Bléquin in der Nähe von Saint-Omer.
  • Beim Rando-Rail dürfen wir erst 5km in die Pedalen treten und anschließend bergab den Fahrtwind genießen.
  • Am letzten Tag vor der Rückfahrt nach Osterode geht es mit der deutschen Gruppe nach Lille.

Die Kosten für die Teilnahme sind vergleichsweise überschaubar. Da der Schüleraustausch auf der Städtepartnerschaft Armentières-Osterode basiert, muss lediglich die Busfahrt nach Armentières von den Eltern bezahlt werden.

Waren unsere Austauschschulen zunächst das Lycée Paul Hazard und das Collège Jean Rostand, so hat sich im Laufe der Jahre ein Wechsel vollzogen. Derzeit ist unsere Partnerschule das Collège Desrousseaux. Aufgrund personeller Veränderungen an den französischen Schulen war es zeitweise schwierig, den Schüleraustausch aufrecht zu erhalten. SchülerInnen sowie LehrerInnen unserer Schule setzen sich dafür ein, dass der Austausch fortbesteht. Im Herbst 2011 beispielsweise schickte eine deutsche Schülergruppe eine Videobotschaft nach Armentières, in der unsere Schule vorgestellt wird, um das Interesse auf französischer Seite zu verstärken.

Im Austauschjahr 2018 konnten wir erstmals wieder ein paar Schülerinnen und Schüler des Lycée Paul Hazard neben den zahlreichen Schülerinnen und Schülern des Collège Desrousseaux begrüßen. Vive l’amitié franco-allemande!

Kommentare sind geschlossen.